SPD-Fraktion informiert sich über Bauvorhaben Rewe 100 neue Arbeitsplätze entstehen

Img 1745
 

Anfang der Woche besuchten Mitglieder der SPD-Fraktion gemeinsam mit Hele Zychlinski die Großbaustelle der Firma Rewe in Berkhof Mitte Oktober will die  mit der Bauausführung beauftrage Firma Bauwo GmbH die fertige Riesenhalle   (121x121 m) an die Rewe Gruppe übergeben. Zwei Wochen früher als geplant! Dann werden 100 MitarbeiterInnen täglich 12 LKW mit Obst und Gemüse entladen und die Ware in den Kühlhallen unterbringen. Dort werden sie bei 5 bis 10 Grad gelagert. 48 Fahrzeuge können gleichzeitig an den Rampen abgefertigt werden. Von diesem Kühllager werden zukünftig die Rewe und Penny Märkte in sechs Bundesländer versorgt. Die Hallen sind 12 m hoch. Die Ware wird in ihnen in 9 m hohen Regalen gelagert.

Nicht nur die Maße der beiden Hallen sind beeindruckend, sondern auch die Technik im Hintergrund. Für den unwahrscheinlichen Fall, dass es einmal zu einem Brand kommen sollte, kann die Sprinkleranlage über einen Tank mit 1,2 Millionen Liter Löschwasser gespeist werden. Das Herz der Anlage wir in einem gesonderten klimatisierten und gesicherten Computerraum schlagen, in dem mehrere Server untergebracht sind. Die Außenfassade, die entfernt an einen Strichcode auf Waren erinnert, wurde von allen Teilnehmern gelobt. Das Grün passt sich gut in die landschaftliche Umgebung ein.

In der abschließenden Gesprächsrunde im Baubüro lobte der Geschäftsführer der Baufima, Bernd Rathenow, die gute Zusammenarbeit mit der Gemeinde. Auch dadurch konnte der Fertigstellungstermin unterschritten werden. Rebecca Scamber bedankte sich für die ausführlichen Informationen und kündigte an, dass sich ihre Fraktion das Verteilzentrum auch im Betrieb ansehen werde.