Politisches Berlin mit Adventszauber - Caren Marks empfängt Besuchergruppe aus dem Wahlkreis

 

Der Einladung ihrer SPD-Bundestagsabgeordneten Caren Marks folgten 50 Bürgerinnen und Bürger aus dem Wahlkreis in die bereits vorweihnachtlich beleuchtete Hauptstadt. Die dreitägige Informationsfahrt für politisch Interessierte hatte allerdings sehr viel mehr zu bieten als die schöne Kulisse Berlins.
 
Im Bundestag begrüßte Caren Marks ihre Gäste im Sitzungssaal der SPD-Bundestagsfraktion.
Nach einer kurzen Vorstellung ihrer Arbeit als Abgeordnete und Parlamentarische Staatssekretärin bei der Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Manuela Schwesig, gab es im anschließenden Gespräch bereits einen regen Austausch über verschiedene politische Themen. Zu dem abwechslungsreichen Programm gehörte auch der Besuch des Bundesrates, eine an politischen Punkten orientierte Stadtrundfahrt, der Besuch des Jüdischen Museums sowie des ehemaligen Ministeriums für Staatssicherheit.
 
Ein Höhepunkt im Programm war der Besuch im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Die Abgeordnete und Parlamentarische Staatssekretärin ließ es sich nicht nehmen, die Gruppe in „ihrem“ Haus zu begrüßen und den Aufbau und die Arbeit des Ministeriums zu erläutern. Viele Fragen zu Themen der Familien- und Jugendpolitik, Extremismusbekämpfung und Demokratiestärkung wurden seitens der Gäste gestellt, die Caren Marks gerne beantwortete. Dabei betonte sie die Verantwortung eines jeden für unsere Demokratie, die gegenwärtig verstärkt Angriffen ausgesetzt ist: „Demokratie muss jeden Tag mit Leben gefüllt werden, nicht nur auf der politischen Ebene, sondern auch zu Hause in der Familie, in Schule, Freizeit und im Arbeitsleben.“ Dafür gab es breite Zustimmung in der Gruppe, die mit vielen neuen Eindrücken zurück in die Heimat fuhr.