Caren Marks: Keine lauten Güterzüge mehr ab 2020

„In der Region Hannover sind viele Menschen von zu lautem Schienenverkehr betroffen. Das nun vom Deutschen Bundestag einstimmig beschlossene Schienenlärmschutzgesetz verbietet ab 2020 laute Güterwagenfahrten in Deutschland und schützt Anwohner zukünftig besser vor lautem Schienenlärm“, erklärt die SPD-Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Staatssekretärin Caren Marks. Das Gesetz stärke somit auch die Akzeptanz der ökologisch wichtigen Verlagerung des Verkehrs von der Straße auf die Schiene.

 

„Durch die Reduzierung des Lärms an der Quelle, wird der wahrnehmbare Schienenlärm in Deutschland bis zum Jahr 2020 halbiert“, ergänzt Marks. Das Schienenlärmschutzgesetz sorgt auch für mehr Rechtssicherheit: Unternehmen müssen bis zum Fahrplanwechsel 2020 leise Güterwagen beschaffen oder vorhandene umrüsten. Werden laute Güterzüge nicht umgerüstet, dürfen sie nur noch mit deutlich reduzierter Geschwindigkeit und aus Kapazitätsgründen auch nur noch im Gelegenheitsverkehr fahren.

Caren Marks: Keine lauten Güterzüge mehr ab 2020